Die BRAIN FORCE HOLDING AG (Wiener Börse: BFC, Reuters: BFCG), ein führendes IT-Service-Unternehmen mit Aktivitäten in Österreich, Deutschland, der Schweiz, Italien, den Niederlanden, Tschechien, der Slowakei und den USA gibt eine Umsatzsteigerung von 10% für die ersten neun Monate (1. Oktober 2011 bis 30. Juni 2012) des Geschäftsjahres 2011/12 bekannt. Damit konnte bereits das sechste Quartal in Folge ein Umsatzanstieg erzielt werden.

Der Konzernumsatz ist in den ersten drei Quartalen 2011/12 um 5,04 auf 57,29 Mio. € gestiegen, wobei in allen Regionen ein Umsatzwachstum erzielt werden konnte. Das operative EBITDA erreichte 1,71 nach 1,95 Mio. € im Vorjahr, das operative EBIT lag nach einem negativen ersten Quartal mit 0,21 Mio. € unter dem Vorjahreswert von 0,35 Mio. €. „Nach einem negativen Ergebnis in den ersten drei Monaten konnten wir im zweiten und dritten Quartal positive operative Ergebnisse schreiben, die in Summe über jenen der Quartale zwei und drei des Vorjahres lagen“ so Michael Hofer, Vorstandsvorsitzender der BRAIN FORCE HOLDING AG. „Trotz des gestiegenen Auftragsbestandes hemmt weiterhin ein volatiles Geschäftsumfeld in einzelnen Regionen und gegenüber dem Vorjahr reduzierte Lizenzumsätze eine positivere Ergebnisentwicklung“ erläutert Michael Hofer weiter.

Zusätzlich belasten Restrukturierungsaufwendungen aus dem ersten Quartal das Ergebnis des laufenden Geschäftsjahres. Inklusive dieser Aufwendungen in Höhe von 0,68 Mio. €, die in der Region Deutschland angefallen sind, lag das Konzern-EBITDA bei 1,03 Mio. €, das Konzern-EBIT erreichte -0,46 Mio. €.

In der Region Deutschland erhöhte sich der Umsatz in den ersten drei Quartalen um 3% auf 28,97 Mio. €. Leicht rückläufig waren das operative EBITDA von 1,25 Mio. € (Vorjahr: 1,34 Mio .€) und das operative EBIT von 0,75 Mio. € (Vorjahr: 0,76 Mio. €). Eine deutlich positive Entwicklung zeigte die Region Italien mit einem Umsatzwachstum von 9% auf 17,33 Mio. €. Das operative EBITDA stieg um 22% auf 1,31 Mio. €, das operative EBIT erhöhte sich um 48% auf 0,80 Mio. €. In der Region Niederlande konnte der Umsatz um 43% auf 8,41 Mio. € gesteigert werden. Allerdings reduzierte sich das operative EBITDA aufgrund einer unterdurchschnittlichen Mitarbeiterauslastung im zweiten und dritten Quartal auf 0,27 Mio. €, das operative EBIT drehte von 0,25 Mio. € im Vorjahr auf -0,11 Mio. € im laufenden Geschäftsjahr. Die Region Zentral-Osteuropa erzielte einen Umsatzanstieg um 5% auf 2,58 Mio. €. Das operative EBITDA mit 0,15 Mio. € sowie das operative EBIT mit 0,08 Mio. € liegen leicht über den Vorjahreswerten. Das Segment Holding und Sonstiges zeigte mit einem EBITDA von -1,27 Mio. € um 0,03 Mio. € höhere Aufwendungen, das EBIT mit -1,31 Mio. € liegt ebenfalls um rund 2% über dem Vorjahreswert.

Das Finanzergebnis betrug in den ersten neun Monaten -0,55 Mio. € und lag damit auf Vorjahresniveau. Der Ergebnisbeitrag des assoziierten Unternehmens SolveDirect Service Management GmbH (aktuelle Beteiligungshöhe 57,57%) belief sich auf -1,09 nach -1,34 Mio. € im Vorjahr. In Summe errechnet sich für den Konzern ein Ergebnis vor Steuern von -2,10 Mio. €(Vorjahr: -1,54 Mio. €), das Ergebnis nach Steuern belief sich auf -2,45 nach -1,83 Mio. € im Vorjahr.

Die Zielsetzung für das laufende Geschäftsjahr 2011/12 lautet Umsatzwachstum und ein positives operatives Ergebnis. „Die bisher erzielten Wachstumsraten sowie ein um 7% gestiegener Auftragsbestand lassen auch für das Gesamtjahr eine Erhöhung erwarten. Durch Maßnahmen zur Stärkung des Vertriebs, der Ausweitung der Network Performance Channel-Aktivitäten und einem Anstieg der Lizenzverkäufe erwarten wir zukünftig eine Erhöhung der Profitabilität und somit eine Verbesserung der operativen Ergebnisse“ resümiert Michael Hofer.

Ertragskennzahlen

Okt. 2011 – Jun. 2012
Okt. 2010 – Jun. 2011
Vdg.
in %
Umsatz in Mio. €
57,29
52,25 +10
EBITDA operativ 1) in Mio. € 1,71 1,95 -12
EBITDA in Mio. € 1,03 1,95 -47
EBIT operativ 1) in Mio. €
1,03
0,35 -40
EBIT in Mio. € 0,21 0,35 >100
Ergebnis vor Steuern in Mio. € -2,10 -1,54 -37
Ergebnis nach Steuern in Mio. € -2,45 -1,83 -34
Mitarbeiter (im Durchschnitt) 754 723 +4

Bilanzkennzahlen

30.06.2012 30.09.2011 Vdg.
in %
Eigenkapital in Mio. € 16,29 18,72 -13
Nettoverschuldung in Mio. € 7,35 5,82 +26
Eigenkapitalquote % 35 38
Gearing % 45 31

1) bereinigt um Restrukturierungsaufwendungen

Für weitere Informationen:
Investor Relations
Mag. Michaela Friepeß
Tel.: +43 7242 – 69402
Email: ir@ktm-industries.com
Website: www.ktm-industries.com

ISIN: AT0000KTMI02
Valorennummer (Schweiz) 41860974
Wertpapierkürzel: KTMI
Reuters: KTMI:VI
Bloomberg: KTMI:AV